Liebe Freundinnen, liebe Freunde des Oberengadins

Seit über hundertfünfzig Jahren hat das Oberengadin eine starke Anziehungskraft für Gäste aus der ganzen Welt, Erholungsuchende, Wanderer, Sporttreibende, Alpinisten, Schüler, Studenten, Künstler, Gelehrte. Die ursprüngliche bäuerliche Bevölkerung und Zugezogene fanden und finden vermehrt ihre Lebensgrundlage bei den für den Tourismus erforderlichen Dienstleistungen. Alle verbindet die Liebe zu den Seen und Ebenen des weiten Tales, zum zauberhaften Licht und zur eindrücklichen hochalpinen Landschaft des Oberengadins.

Der seit den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts anhaltende, mehr und mehr nur finanziellen Interessen dienende Bauboom und der massiv zunehmende Verkehr auf den Talstrassen und in den Dörfern drohen die prächtige Landschaft des Engadins und somit das Kapital des wichtigsten Wirtschaftszweiges der Region – den Tourismus – zu zerstören.

So darf es nicht weitergehen! Die Stiftung Terrafina Oberengadin will diese Fehlentwicklung stoppen und nicht tatenlos zuschauen, wie das Oberengadin zu einer banalen Agglomeration verkommt. Es liegt uns am Herzen, dass auch noch künftige Generationen die einzigartige Landschaft geniessen können und Raum für ihre eigenen Entwicklungskonzepte haben.

Um unser Ziel zu erreichen, sind wir auf Ihre aktive und finanzielle Unterstützung angewiesen. Helfen Sie mit, eines der schönsten Alpentäler Mitteleuropas unserer Nachwelt zu erhalten.

Stiftung Terrafina Oberengadin